Wenn der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier!
TOUREX Newsletter Oktober 2021 -- Freitag, 1. Oktober 2021

Liebe Mitglieder

Vor 2 Wochen ist unser alljährlicher Anlass mit dem Refresher und der Jubiläums-GV (es war die 30. GV der TOUREX-Vereinigung) zu Ende gegangen. Es war erneut ein grossartiger Anlass, welcher heuer primär dank dem persönlichen Einsatz und Engagement von unserem Vorstandsmitglied Tom Spillmann zustande gekommen ist. Herzlichen Dank, Tom, dafür, dass Du Dich so ins Zeug gelegt hast.

Der Vorstand bedankt sich auch ganz herzlich bei Euch für das Vertrauen, das Ihr uns ein weiteres Mal entgegenbringt mit der Wiederwahl von uns Vorständen, sowie von mir als TOUREX-Präsident.

Wir haben an der diesjährigen GV auch bereits das Datum sowie die Region für den Event im Jahr 2022 festgelegt und dabei versprochen, dass wir dies früh kommunizieren werden, damit alle Mitglieder sich das Datum gleich notieren und freihalten können.

Es geht nächstes Jahr wieder einmal ins Engadin: Stefan Sieber wird ein Programm ausarbeiten und dem Vorstand unterbreiten, welches zwei Übernachtungen beinhaltet (abgesehen von einer allfälligen freiwilligen Zusatznacht), damit die etwas längere Anreise aus allen Teilen der Schweiz auch Sinn macht. Was also bislang feststeht und vor zwei Wochen abgemacht wurde hinsichtlich 2022, findet Ihr im Protokoll der GV 2021.

Gerne hänge ich Euch auch noch die Slides des tollen Referates von Heike Bruch.

Im Namen des Vorstandes bedanken wir uns bei Euch noch einmal für Eure diesjährige Teilnahme und wir freuen uns bereits auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Beste Grüsse

Rolf Schwarz

Präsident TOUREX

P.S.: Ein aufmerksamer Chronist hat im Anschluss an die GV auf dem Monte Brè bemerkt, dass ich an der GV gesagt hatte, das Protokoll der letzten GV sei ein paar Wochen zuvor rechtzeitig auf der Webseite aufgeschaltet worden. Effektiv war mir da ein Fehler unterlaufen an der GV: Denn das Protokoll der GV2020 war bereits längst aufgeschaltet gewesen, im Kopf hatte ich vielmehr, dass die Einladung zur GV2021 rechtzeitig ein paar Wochen zuvor erfolgt und auf der Webseite publiziert war.